Montag, 18. April 2016

bed and breakfast: Dekadente Frühstücks-Crêpes




Schlafe ich noch? Ich muss doch träumen? Aber der Crêpe-Geruch riecht so real, dass es unmöglich ein Traum sein kann. Tatsächlich. Kein Traum. Sonntagsmorgens verwandelt sich mein Bettchen in den Himmel.

Ich erkenne dieses Verhalten als meine größte Schwäche an: Frühstück im Bett. Am liebsten mit Pancakes oder Crêpes. Ein wenig wie Marie Antoinette. Oder doch die Prinzessin auf der Erbse? Egal. Es gibt nichts, was einen Morgen derart gemütlich macht. Dazu das knistern einer Zeitung und den Geruch von frischem Kaffee. Himmlisch.

Aus Crêpes muss keine Nutella fließen, es muss auch keine Zucker-Zimt-Schicht sein, keine Marmelade und kein Apfelmus – obwohl jede Variante etwas für sich hat.

Crêpes können richtig dekadent auftreten. So wie hier.
Frischkäse, Ziegenkäse, Blaubeeren, Avocado, Ahornsirup. Himmlisch.








Zugegeben, Crêpes brauchen ein wenig. Deshalb könnte mein Breakfast in Bed auch ein sehr einseitiger Brunch sein. Bis alle Crêpes zubereitet und zum Servieren fertig sind, können schon gute 45 Minuten Vorfreude vergehen.




Das Rezept: 
2 Eier
250 Milliliter Milch (ein bisschen mehr einplanen)
Salz und Zimt
120 Gramm Mehl
2 El Butter

Körniger Frischkäse
Avocado
Ziegenkäse
Blaubeeren
Ahornsirup

Eier und Milch mit dem Schneebesen aufschlagen. Eine Prise Salz und Zimt mit Mehl mischen, auf die Milch sieben. Vorsichtig, aber trotzdem beherzt vermengen. Aufpassen, dass keine Klümpchen entstehen. Ansonsten diese mit einer Gabel am Schüsselrand kaputt drücken. Das geht ganz gut – ist aber mehr Arbeit. Eventuell 15 bis 30 Milliliter Milch nachgeben, damit der Teig flüssig wird. Geschmolzene Butter unter den Teig rühren.
Den Teig zehn bis 15 Minuten ruhen lassen.

Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen. Nacheinander die Crêpes backen. Bei mir sind es neun geworden.

Crêpes anschließend backen. Darauf kommen jeweils eine gute Portion körniger Frischkäse, Avocado oder Ziegenkäse-Spalten im Wechsel sowie Blaubeeren und Ahornsirup (schmeckt hervorragend zum Ziegenkäse).






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blogger Template designed By The Sunday Studio.